Herzlich willkommen auf der Internetseite von Bogomir Eckermir-ec
Bitte laden Sie den Flashplayer um an alle Informationen und Bilder zu gelangen.
hier vorab das Wichtigste in Kürze.


Auf der (Flash) Seite finden Sie:
Bogomir Ecker, Bildhauer, Übersicht der Objekte und Skulpturen, Installationen und Werke
im öffentlichen Raum. Mit einer umfangreichen biografischen und künstlerischen Chronologie, Informationen über künstlerische Aktivitäten, Texte über das künstlerisches Werk
von Bogomir Ecker.

 




Kontakt

Produzentengalerie Hamburg
Admiralitätsstraße 71
D – 20459 Hamburg
Tel.: 0049 40 37 82 32
Fax: 0049 40 36 33 04
E-Mail: info@produzentengalerie.com

Galerie SixFriedrichLisaUngar
Steinheilstraße 18
80333 München
Tel.: 0049 89 523 10 717
Fax: 0049 89 523 10 718
E-Mail: friedrich.ungar@t-online.de

Bogomir Ecker
E-Mail: info@bogomir-ecker.de




Die wichtigsten Kunstwerke


Installationen:

1
Hohlweg I, 1986, Jenischpark Hamburg
2.
Baum # 133, 2003
3.
Baum # 169, 2003
4.
Trillerpfeifen und Ghettobluster, 2004, Museum der bildenden Künste Leipzig
5.
Die Tropfsteinmaschine, 1996, Hamburger Kunsthalle
6.
Setzen und Abbauen, 1996, Hafen von Rostock
7.
298-Zentimeter-Gebläserohr, 1991
8.
Totenkeller, 2003
9.
Biotop # 2, 2003, Oldenburger Kunstverein
10.
Biotop # 3, 2006, Folkwang Museum Essen
11.
VOC, 1993
12.
Gemeines Zwergdach,1998
13.
Ausstellungsansicht „mit Automaten“ Sprengel Museum Hannover, 1997
14
Gelber Raum/Fragment, 1997
15.
Big Bang, 1999, Kunsthalle Karlsruhe, Orangerie
16.
Was das Foto verschweigt, 2006, Folkwang Museum Essen
17.
Marionette Es, 2002
18.
Stimmen-Turbolator (man ist nie allein), 2006, Folkwang Museum Essen




Skulpturen:

1
Herzton/Megaphon, 1989
2.
periodisch erscheinender Körper, 1995
3.
Marionette, 1995
4.
Mehr als eine Sprechblase , 2001
5.
Sprechblase und Sehschlitz, 2001
6.
links neben dem Stuhl,1997
7.
Hänger und Strippen (1-7), 2003
8.
Vokalbeutel, 2003
9.
Auffangvolumen de Tropfens, 2002
10.
Hintergrundrauschen, 1997
11.
Prognose für das Jahr 2216, 1998
12.
Fundament, 1999
13.
Intro-Schlaufe, 2000
14
Kontakt-Schlaufen-Problematik, 2006




Öffentlicher Raum:

1
Der Regenrinnenmelder, 1983, Museum Haus Esters Krefeld
2.
Kreuzungsposten, 1986, Sofia
3.
links in einer Distanz, 1999, Schloss Nordkirchen
4.
Cauer von A nach B, 1994, Universität Erlangen
5.
das Periskop, 2004, Petuelpark München
6.
Aliud, 2001, Innenhafen Duisburg
7.
die fünf S, 2005, Kasinohalle Deutsche Krankenversicherung (DKV), Köln
8.
Figur und Hänger, 1999, Landeszentralbank Oldenburg, Foyer und Platzgestaltung
9.
Rollwagen, 1999, Universität Erlangen, Innenhof der technischen Fakultät Amberg



Prototypen I, 1980-1990

1
Prototyp 6, Flüstertüte, 1980
2.
Prototyp 15, Messbecher, 1986
3.
Prototyp 23, Beobachter/Hohlraum, 1983
4.
Prototyp 25, Hand/Hohlraum, 1984
5.
Prototyp 27, ohne Titel, 1984
6.
Prototyp 36, kleiner Hänger, 1990
7.
Prototyp 46, Appartement, 1986
8.
Prototyp 63, Kopf,1984
9.
Prototyp 65, Walkmann, 1987
10.
Prototyp 75, Note, 1986
11.
Prototyp 79, Quirl,1984
12.
Prototyp 81, über das Schweigen, 1984
13.
Prototyp 87, Netz aus Hohlräumen und Trillerpfeifen, 1987
14
Prototyp 92, Radio acht, 1990
15.
Prototyp 93, Radio, 1985
16.
Prototyp 94, Denkmal für zwei schlecht gelaunte Elefanten, 1990
17.
Prototyp 99, Sammlung von Lauten, 1985
18.
Prototyp 107, Abgeschnittenes Ohr, 1984
19. Prototyp 113, Offene Hand, 1984
20. Prototyp 117, Gelber Hut und Maske für H.M., 1985
21. Prototyp 119, Dachgerät, 1986
22. Prototyp 124, Der schwere Teil, 1990
23. Prototyp 133, Lampe, 1985
24. Prototyp 137, Singender Totenkpof, 1985
25. Prototyp 139, ohne Titel, 1985

 

Prototypen II, 1991-1999

1
Prototyp 167, zur Nachrichtenübermittlung, 1991
2.
Prototyp 172, Gleichzeitig in zwei verschiedenen Zuständen, 1992
3.
Prototyp 180, Vogelmaskenbehälter, 1993
4.
Prototyp 185, Schwermachen, 1994
5.
Prototyp 187, kein Radio mehr 2, 1994
6.
Prototyp 189, Nach der Fixierung, 1994
7.
Prototyp 193, Bevor es den Hohlraum verließ, 1995
8.
Prototyp 194, Sprechen/Membrane, 1996
9.
Prototyp 196, Kann Kamm tuten?, 1995
10.
Prototyp 197, Kopfzirkulation, 1995
11.
Prototyp 198, Handy, 1995
12.
Prototyp 203, Um den Kegelkamm, 1995
13.
Prototyp 204, Mutieren der Klänge, 1996
14
Prototyp 206, Ohrenmensch, 1996
15.
Prototyp 207, Kleine gelbe Sprechblase, 1996
16.
Prototyp 208, Photonen im Hohlraum, 1996
17.
Prototyp 209, Schallgeschluckt, 1996
18.
Prototyp 210, der Rat des Tonmeisters, 1996
19. Prototyp 213, Ovallautsprecher 3, 1996
20. Prototyp 216, Blick nach unten, 1997
21. Prototyp 222, Durchzug/seitlich, 1998
22. Prototyp 224, Kasten für M., 1998
23. Prototyp 225, Was das Foto verschweigt,1998
24. Prototyp 227, Talk-Talk, 1998
25. Prototyp 228, Rampe zum Alleinunterhalter, 1998



 

Publikationen

Bogomir Ecker - 1990 Prototypen
Edition Marzona, Düsseldorf 1990
182 Seiten, 17,5 x 12,5 cm, ISBN 3-921420-38-5
darin:
Herbert Molderings, Zwischenräume
Raimund Stecker, Das Patent


Bogomir Ecker - 1995 Mit Automaten
Verlag des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen Düsseldorf 1995
96 Seiten, 21 x 16,5 cm, ISBN 3-925974-44-X
darin:
Raimund Stecker, Und plötzlich sah ich ein Bild


Bogomir Ecker - 1998 Blick in den Maschinenraum
Museum Ostdeutsche Galerie Regensburg , 1998
120 Seiten, 24 x 29,5 cm, ISBN 3-89188-86-3
darin:
Catherine Grout, Spielerische Werke für eine öffentliche Bühne,
Situation, Hören, Szene
Gunnar Gerlach, Sehen, Lesen, Hören – Versuchungen,
Über sinnliche und sinnvolle Hammerschläge auf
Bild, Begriff und BeTonung


Bogomir Ecker - 1999 Die Tropfsteinmaschine 1996-2496
Hamburger Kunsthalle, Hatje Cantz Verlag, 1999
138 Seiten, 24,5 x 19,5 cm, ISBN 3-7757-9017-9
darin:
Horst Bredekamp, Die Tropfsteinmaschine
Dörte Zbikowski, Vom Gedankenmodell zur Realisierung


Bogomir Ecker - 2005 Man ist nie allein
Folkwang Museum Essen, Hamburger Kunsthalle, Holzwarth Publications , Berlin
246 Seiten, 32,7 x 23,7 cm, ISBN 3-935567-33-2
darin:
Claudia Banz, Mit dem geistigen Ohr sehen lernen,
Über das Sehen bei Bogomir Ecker
Uwe M. Schneede, Zwischen Funktion und Fiktion,
Drei Gruppen im von Werk von Bogomir Ecker
Hubertus Gaßner, Ähnliche und Unähnliche Löcher


Sammlungen

Größere Sammlungskonvolute befinden sich in folgenden Museen:

Sammlung Nationalgalerie Berlin
Sammlung Hamburger Kunsthalle
Sammlung Fonds National d`Art Contemporain (FNAC), Paris
Neues Museum Nürnberg
Städt. Galerie im Lenbachhaus München
Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum Duisburg
Museum Kunst Palast Düsseldorf
Museum für bildende Künste Leipzig
Sprengel Museum Hannover
Städtische Kunsthalle Karlsruhe